Amazon FBA Industry Roundup November

Amazon FBA Industry Roundup November

Schneller als es manchem lieb ist kommt die Weihnachtszeit angerauscht und damit auch der Höherpunkt der Amazon Verkäufe (und des Ecommerce allgemein) in Q4. Schon im letzten Roundup habe ich berichtet das Amazon es neuen Sellern erschwert hat ins Weihnachtsgeschäft einzusteigen, seitdem gab es weitere Änderungen in der FBA Welt.

Falls du selber Vorschläge für aktuelle Artikel hast die hier auftauchen sollten melde dich einfach bei mir unter philip@privatelabeljourney.de und ich schau es mir an. Genug der langen Vorrede, schauen wir uns mal an was der Herbst uns im Bereich FBA so beschert hat!

FBA News

TOS Update Amazon USAEs reißt nicht ab mit den TOS Updates zum Thema Bewertungen mit Rabattcoupons, Testergruppen und allem was damit zusammen hängt. In der PLJ Facebook Gruppe sind Hinweise aufgetaucht das es bald nur noch 5 unverifizierte Rezensionen pro Tester und Woche geben soll und dazu kündigt Amazon an auch verifizierte Bewertungen zu löschen falls in zu kurzer Zeit ungewöhnlich viele davon auf einem produkt auftauchen. Es scheint momentan aber mal wieder vorerst nur die USA zu betreffen.

Nächstes Jahr wird die Prime Mitgliedschaft für Amazon Kunden teurer. Der Preis soll voraussichtlich von 49€ auf satte 69€ angehoben werden und zusätzlich gibt es eine noch teurere monatliche Variante. In den USA ist die Erhöhung schon vor einiger Zeit erfolgt, es bleibt abzuwarten ob der Preis Auswirkungen auf die Verkäufe der einzelnen Händler haben wird.

Auch im Bereich Blitzangebote gab es ein Update durch Amazon: die Angebote sind nach wie vor nicht dauerhaft für alle Produkte verfügbar sondern nur (willkürlich) von Amazon ausgewählt und vorgeschlagen, dafür kostet die Teilnahme jedoch mittlerweile ein Gebühr pro Deal. Mir wurden dort Zahlen von 40 bis 70€ genannt, dies kann jedoch je nach Land variieren. Auf der Hilfeseite zu den Blitzangeboten wird die Gebühr ohne Summe lediglich unter “Stornierung” kurz erwähnt.

Endlich ist es auch in Deutschland soweit und Amazon führt das lang ersehnte B2B Portal ein. Ausgewählte Händler haben bereits am 05. Oktober 2016 Einladungen erhalten sich dafür anzumelden, es wird also auch hier bald einen größeren Umschwung geben. Dadurch eröffnen sich auch im FBA Bereich ganz neue Möglichkeiten größere Stückzahlen abzuverkaufen.

Private Label Journey News

Vom Blog und vom Podcast gibt es natürlich auch im November einiges zu berichten. Wir haben unseren Mitgliedsbereich im Kurs komplett überarbeitet und zeitgleich auch eine Übersicht unserer eigenen Angebote für euch bereit gestellt. Bei Thomas im Podcast ging es die letzten 30 Tage viel um Wachstum und Skalierung. Er hat sich darüber mit Lars unterhalten mit Greg Mercer von Junglescout gequatscht und im Interview mit dem Gründer von Freeup.com geklärt wie man sich selbst überflüssig macht und Tasks outsourced.

Passend dazu gab es Videos von Gil über den Arbeitsalltag eines FBA Sellers und wie du dich von Amazon unabhängig machen kannst, sowie ein Interview mit Till von Freighthub und einen passenden Artikel von mir dazu wie du deine China Importe mit der richtigen Logistig skalierst und Geld aber auch Zeit sparen kannst.

Daneben gab es auf dem Blog weitere Endia Takeaways wie du deine perfekte Zielgruppe definierst und den beliebtesten Post des Monats in dem ich euch berichte welche 10 Nischen in den letzten 30 Tagen über 503.706€ Umsatz gemacht haben.

Amazon News

Der große gelbe Riese ist kurz vor der Weihnachtszeit unter die Samariter gegangen und führt mit Amazon Smile die Möglichkeit für Besucher ein 0,5% Ihres Umsatzes an Hilfsorganisationen zu spenden – ohne Mehrkosten für den Kunden. Es darf sogar selbst gewählt werden welche Charity man unterstützen möchte, das ist doch mal was.

Amazon eröffnet weitere Stores in der echten Welt unter anderem auch einen nagelneuen Popup Shop im Centro in Oberhausen. Ob das nur eine kurze Laune ist oder weiter ausgebaut werden soll wird sich wohl noch zeigen.

Darüber hinaus gibt es seit kurzem ein neues Angebot mit Namen “Music unlimited” welches wohl eine Spotify Konkurrenz darstellen soll. Kostenpunkt knapp 10€ im Monat, wer einen Amazon Echo Lautsprecher gekauft hat oder Prime Kunde ist zahlt weniger. Der Clou: ab Sommer 2017 soll es Live Streams von Bundesliga Spielen geben, damit könnte Amazon sich von der Konkurrenz absetzen.

Philip K.

Philip K.

Philip Kleudgen hat bis Juni 2017 den Blog auf privatelabeljourney.de geschrieben, wo er anderen Amazon Verkäufern hilft ihr Business auszubauen. Seitdem betreibt er amaclick.de wo er Amazon PPC Coaching und Dienstleistungen anbietet. Privat ist er Vater einer kleinen Tochter, VW Bus Fan und selbst begeisterter Amazon Verkäufer.


Related Articles

Sorgenlos Geld nach China überweisen
Hintergrundwissen von Manuel ImportDojo

Manuel Becvar habe ich zu Beginn meiner eigenen Private Label Journey in einer englischsprachigen FBA Gruppe kennengelernt. Manuel hat mir mit seinem Fachwissen

Wieso du dein erstes Produkt möglichst schnell auf den Amazon Markt bringen musst

Dieser Beitrag soll dich vorantreiben, möglichst schnell mit deinem ersten Produkt an den Markt zu gehen. Wieso dies aus meiner Sicht

Amazon FBA lernen von den Besten – Private Label World Summit

Viele von euch kennen vielleicht Kevin Rizer den Host des englischen Private Label Podcast. Kevin veranstaltet in den nächsten Tagen eines

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*