Die Unternehmensform als Amazon Händler

Die Unternehmensform als Amazon Händler

Du hast dich dazu entschieden deine eigenen Produkte auf Amazon zu verkaufen? Du bist rechtlich gesehen aber kein Experte bzw. kennst dich noch nicht mit den verschiedenen Rechtsformen aus?

In diesem Video will ich dir kurz und knackig die Unterschiede einer UG im Vergleich zum Einzelunternehmen erklären.

Ich selber bin Einzelunternehmer und dafür gibt es verschiedene Argumente.

Also jetzt erfahren wo der Unterschied der zwei Unternehmensformen ist und welche sich für dich am besten zum Gründen als Amazon FBA Seller eignet.

Für viele wichtige und persönliche Infos kannst du auch sehr gut zu einer Gründungsberatung gehe. Hier zum Beispiel eine nützliche Übersicht die dir bestimmt hilft: Gründungsberatung


Related Articles

Zusammenarbeit mit einem Logistiker im Detail – Amazon FBA

Im zweiten Teil Rund um das Thema Logistik Partner gehen wir ins Detail: Wie genau ist eigentlich der Ablauf und

Launching Strategie (Teil 2) – so pusht du dein Amazon Produkt von Anfang an

Weiter geht´s mit dem 2ten Teil der Launch-Strategie! Wenn du den 1sten Teil verpasst hast nicht schlimm, guckst du hier:

Facebook Gruppe für Amazon (Teil 1) – Marketing mit Zukunft

Heute geht es um die größte Social Media Platform und wie du sie zu deinem Vorteil auf Amazon verwendest. Auch

9 comments

Write a comment
  1. Chalkin
    Chalkin 16 April, 2016, 10:31

    Ist es nicht direkt ein Einzelunternehmen wenn man bei der Gemeinde das Gewerbe beantragt und dort schon den Bereich angibt?

    Reply this comment
    • Gil
      Gil Author 19 April, 2016, 09:01

      Kommt darauf an, ob du von der Kleinunternehmerregelung gebrauch machst 😉

      Reply this comment
    • Kioo
      Kioo 12 October, 2016, 12:13

      Hi Chalkin und Gil,

      für die Gründung eines Einzelunternehmens reicht es aus, bei der Stadtverwaltung ein Gewerbe anzumelden. In meinem Fall ging dies sogar per Mail an den zuständigen Berater. Formulare zur Gewerbeanmeldung gibt es auch im Internet bei den Behörden. Als Einzelunternehmen wirst Du dich normalerweise nicht in das Handelsregister eintragen lassen und bist normalerweise ein “Kleingewerbetreibender”. Das bedeutet, dass du einige Dinge nicht erfüllen musst, die ein Gewerbetreibender leisten muss: z.B. kaufmännische Buchführung, Bilanzierung, Inventur.

      Wenn du das Gewerbe angemeldet hast, bekommst du automatisch Post vom Finanzamt und der IHK. Das Finanzamt möchte, dass du den “Fragebogen zur steuerlichen Erfassung” ausfüllst. Hier gibst du deinen erwarteten Umsatz an und fällst ggf – wenn der Umsatz entsprechend gering ist – unter die Kleinunternehmer-Regel. Dann kannst du bei der Steuererklärung eine einfache Gewinn-Verlustrechnung abgeben, kannst aber auch keine Umsatzsteuer in Deinen Rechnungen ausweisen. “Kleingewerbe” und “Kleinunternehmer” sind Begriffe, die verschiedene Sachverhalte beschreiben. Folgende Seite fand ich damals sehr hilfreich: http://www.kleingewerbe.de/#was_ist_ein_kleingewerbe
      Also auch

      Kioo
      (keine Gewähr für die Richtigkeit meiner Angaben, ich spreche als Privatperson und bin kein Jurist oder Steuerberater)

      Reply this comment
  2. Anton
    Anton 18 April, 2016, 15:53

    Freue mich auf den UG-Teil der Serie. Ferner noch die Frage / Anregung, ob Ihr Erfahrungen mit ausländischen Rechtsformen wie z.B. LLC, Ltd. etc habt und dies ebenfalls in einem Video “aufarbeiten” könnt?
    Gruß
    Anton

    Reply this comment
    • Gil
      Gil Author 19 April, 2016, 09:00

      Hi Anton – mit ausländischen Unternehmensformen kenne ich mich nicht wirklich aus 😉 Daher wird es mit einem Video schwierig 🙂

      Reply this comment
  3. Aygul
    Aygul 24 April, 2016, 15:26

    Hallo Gil,
    ab welchem Zeitpunkt ist es sinnvoll, eine Gewerbe anzumelden? Bevor ich bei Alibaba mit den Lieferanten in Kontakt trete? gibt es irgendwelche Nachteile wenn ich “zu früh” Gewerbe anmelde?
    Danke!

    Reply this comment
    • Gil
      Gil Author 24 April, 2016, 16:05

      Moin Aygul,

      wenn du dich als Einzelunternehmer anmelden willst kannst du das ruhig schonmal machen. Bei einer UG gibt es höhere laufende kosten, also erst wenn es notwendig wird anmelden.
      Für den Lieferantenkontakt auf Alibaba ist die Anmeldung noch nicht notwendig. Aber spätestens wenn du deinen Amazon Account anlegen willst.

      Cheers-

      Reply this comment
  4. Bex
    Bex 29 November, 2016, 13:43

    Hallo 🙂

    Weißt du wie es mit der Gewerbeanmeldung in Österreich ist? Gibt es die gleichen Rechtsformen wie in Deutschland, welche für Amazon FBA in Frage kommen? Ich bin im Internet zu diesem Thema leider nicht fündig geworden.

    Reply this comment
    • Philip K.
      Philip K. 6 December, 2016, 08:18

      Hallo,

      da kennen wir uns leider nicht aus da wir in Deutschland und der Schweiz leben.

      Gruß

      Philip

      Reply this comment

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Erfolg auf Amazon?

In 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Seller

Kostenloses E-Book!

Free E-Book als PDF nach der Anmeldung zum Newsletter.

Willkommen

Erfolg auf Amazon?

In 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Seller

Kostenloses E-Book!

Free E-Book als PDF nach der Anmeldung zum Newsletter.

Willkommen