Finde den passenden Hersteller schnell und einfach mit matchory

Finde den passenden Hersteller schnell und einfach mit matchory

Heute möchten wir Euch das Tool von Matchory vorstellen. Aiko Wiegand und Niklas Vesely haben sich und ihre Firma matchory Anfang des Jahres in unserem Podcast vorgestellt. Thomas und ich haben daraufhin einen Praxistest mit Matchory gemacht. Thomas hat Matchory mit ihrem Standard-Angebot getestet und war super zufrieden.

Ich habe Matchory’s Full Service Paket mit einem nicht ganz leichten Nischenprodukt ausprobiert. Meine Erfahrungen damit und eine deutsche Step-by-Step-Anleitung findet ihr in diesem Beitrag.

Step by Step – Anleitung

Vorbereitung

Wenn du mit Matchory arbeiten möchtest, solltest du dich vorab gut vorbereitet haben. Einige Informationen wirst du nämlich gleich zu Anfang bereitstellen müssen. Dieses Tool ist nicht als Katalog konzipiert. Man kann also mit Matchory nicht auf Internetseiten schmökern und Ideen sammenln. Matchory ist dazu da, Produkte gezielt zu finden, um dann den Einkauf zu starten. Erst wenn du dazu bereit bist, macht es Sinn mit Matchory zu arbeiten. Du musst also im Vorfeld wissen, was du brauchst, welche Anforderungen du hast und ob du ggf. Veränderungen an einem vorhandenen Produkt vornehmen möchtest. Wenn diese Grundlagen geklärt sind, dann geht es hier mit Step 1 und Matchory weiter.

Step 1 bis 9 erklären dir, was auf dich zukommt und was für Fragen du beantworten musst, wenn du Matchory kontaktierst. Du findest hier die jeweiligen Fragen und wie das Ganze aussieht. Beim Ausfüllen ist zwar alles auf Englisch, aber der Kontakt mit dem Matchory-Team läuft auf Deutsch oder Englisch ab. Für die Anfänger unter euch, die noch nicht viel Erfahrung haben und im Englischen unsicher sind, ist das eine optimale Lösung. Aber dazu später mehr.

Step 1 Produkt

Du weißt, was du willst und bist bereit einen Hersteller zu suchen, um dann deine Idee produzieren zu lassen. Super, dann schauen wir uns die Startseite matchory.com an. Dort kannst du das Full Service Paket auswählen und wirst dann eine Maske vorfinden, in die du dein Produkt einträgst. Benenne hier so eindeutig wie möglich, was du suchst.

Step 2 Produktion: Menge und Preis

Im zweiten Schritt geht es um Mengen- und Preisangaben. Dabei soll nicht getestet werden, ob es sich für Matchory lohnt, mit dir zu arbeiten. Sondern es geht vielmehr darum, die Hersteller zu finden, die für dich am passendsten sind. Wenn du nämlich in großen Mengen produzieren willst, dann müssen Firmen gefunden werdem, die solche Mengen liefern können. Umgekehrt macht es nur Sinn Hersteller zu kontaktieren, die für deine kleinere Maximalmenge bereit sind, aktiv zu werden. Deshalb sei hier ganz nüchtern und versuche Preis und Menge gut einzuschätzen.

Step 3 Qualität und ähnliche Marken

Hier kannst du dein angestrebtes Qualitätslevel auswählen. Bei der Produktion geht es stets um das gewünschte Preis-Leistungsverhältnis. So gibt es spezialisierte Fabriken auf Premiumprodukte mit hochwertigen Materialien. Und es gibt Hersteller, die ein Produkt in einfacher Form anbieten. Die Verarbeitung muss deswegen nicht schlechter sein. Es geht lediglich um das richtige Verhältnis zwischen Preis und gewünschter Qualität. Ein Premiumprodukt und gleichzeitig der günstigste Preis wird nicht möglich sein.

Weiter wird in dieser Maske noch abgefragt, ob du Firmen kennst, die ein ähnliches Produkt herstellen. Es sollen Firmen oder Marken sein, an denen du dich orientieren möchtest und diese am besten aus den USA. Hierzu schaust du dich z.B. auf amazon.com nach deinem Wahlprodukt um und notierst dir den Hersteller. Für Matchory ist das wichtig, weil dies ein sehr gutes Produktverständnis und genauerer Suchergebnisse ermöglicht. Im Fall meines Testprodukts war es so, dass es keine wirklich guten vergleichbaren Marken gab. Ich weiß definitiv, was ich will und bei vorhandenen Produkten verbessern möchte. Aber es gibt einfach kein qualitativ gutes Referenzprodukt. Daher habe ich zwar Marken, die meinem Produkt ähnlich sind, in diese Maske eingetragen, aber ich habe auch noch eine Email geschrieben. Darin habe ich klargestellt, dass ich eine bessere Qualität möchte, als die angegebenen Marken liefern. Und schon kamen wir in intensiveren Austauch. Matchory legt viel Wert auf Kundenbetreuung und das merkt man sofort. Wenn es also irgendwelche Unklarheiten gibt, dann schreibt das einfach dazu. Die Feinarbeit und Detailklärung folgt allerdings erst später und dann meist schon im Austausch mit dem Hersteller.

 

Step 4 OEM und fast unbegrenzte Möglichkeiten

Original Equipment Manufacturer (OEMs) sind Hersteller, die Produkte herstellen, aber diese selbst nicht in den Einzelhandel einführen. Sie richten sich auf die Anforderungen ein und gehen entsprechend in Produktion. Matchory sucht eben solche Hersteller passend für dich heraus. OEMs können einem Produkt deine eigene Noten geben. Deshalb geht es jetzt darum, was du brauchst, um dein Produkt von anderen Produkten abzuheben. Du bekommst in dieser Maske nun ein paar Optionen zum ankreuzen. Maßanfertigungen, die du auswählen kannst, sind:

– Logo-Druck/bzw. Prägung

– Lables oder andere Etiketten

– Stempeldruck

– Individuelles Design oder besonderes Material

– Stickerei

– Maßgefertigte Verpackung

Jetzt muss noch bestimmt werden, wieviele Varianten du für das Produkt einplanst. Mit “different styles” sind unterschiedliche Farben, Muster und Varianten gemeint. Dies abzuklären ist wichtig, denn es kann z.B. nicht jeder Hersteller in riesigen Mengen zusätzlich noch x-verschiedene Varianten herstellen. Sollten deine Wünsche schwer umsetzbar sein, wirst frühzeitig darüber informiert, kannst dich darauf einstellen und mußt später nicht umplanen.

Step 5 Persönliche Informationen

Deine Chance, mehr von dir selbst Preis zu geben 😉 Ganz klar, matchory will dich erreichen können, um Absprachen zu treffen.

Step 6 Weitere Auskünfte

Auch die weiteren Auskünften helfen, die geeignetsten Hersteller für dich zu finden. Trage deinen Umsatz, die Menge der Produkte, die du verkaufst und wo du sie verkaufst, ein. Bei der Anzahl der Beschäftigten rechnest du dich selbst mit.

Step 7 und 8 Zusatzinformationen und Geschäftsbedingungen

Detailabsprachen und wie es dann weiter geht

Nach dem Absenden erhälst du von Matchory eine Email. Hier hast du die Möglichkeit, dein Produkt noch genauer darzustellen und insbesondere Bilder und Dateien zu schicken. Matchory will einen Eindruck gewinnen, wonach du suchst. Deshalb sind mehrere Bilder und eine Beschreibung (wenn möglich auf Englisch) willkommen. Du musst nicht jedes Detail beschreiben, aber das Produkt sollte dadurch auf jeden Fall besser verständlich werden.

Nachdem du alle Fragen beantwortest hast, wird sich binnen 24 Stunden jemand telefonisch bei dir melden. Falls du telefonisch nicht erreichbar bist, bekommst du innerhalb dieses Zeitraums eine Email. Das erste Gespräch klärt ab, was du für Vorstellungen hast und was du benötigst. Der Kundenservice ist wirklich sehr gut. Ich habe mir auf diesem Weg sehr viel Zeit gespart und habe lediglich mit Aiko kommuniziert. Bei diesem ersten Gespräch wurden wichtige Fragen aufgegriffen und wir haben vereinbart, dass das erste Samples zunächst ins China-Büro von matchory geschickt wird.

 

Sample im China-Büro

Das Sample war innerhalb kurzer Zeit im China-Büro angekommen. Ein Skype-Termin zur gemeinsamen Begutachtung war schnell vereinbart. Für mich kam nur ein Hersteller in Frage, also auch nur ein Sample. Aber wenn mehrere Firmen interessant sind, kannst du bei allen ein Sample bestellen. Das alles regelt Matchory für dich und du kannst dann nur ganz bequem die Lieferung begutachten. Wenn die erste Inspektion über das China-Büro von Matchory läuft, dann ist das sehr praktisch,weil du kritische Fragen sofort klären kannst. Solltest du mit einem Sample nicht zufrieden sein, könnte ein zweites Muster mit Korrekturen schnell angefordert werden. Zudem ist es billiger, wenn Samples von unterschiedlichen Herstellern zunächst ins China-Büro geschickt werden. Dort werden sie empfangen, überprüft und dann gebündelt zu dir nach Deutschland geschickt.

Fazit meines Erfahrungsberichts

Matchory ist sowohl für Anfänger wunderbar geeignet, wie auch für Fortgeschrittene. Diejenigen, die schon länger im Geschäft sind, profitieren ganz enorm von der schnellen und professionellen Herstellersuche. Denn genau darauf hat sich Matchory spezialisiert. Hast z.B. bereits ein gut laufendes Produkt auf dem Markt, bist aber mit der Qualität deines Herstellers nicht 100% glücklich, kannst du mit diesem tool bessere Firmen finden.

Für Anfänger mit noch kaum Erfahrung auf dem chinesischen Markt, ist das Full Service Paket genau das Richtige! Vielleicht hattest du bisher gezögert, weil du dir den Austausch auf Englisch mit chinesischen Herstellern nicht ganz zutraust. Oder du weißt einfach nicht wie und wo anfangen. Also nun keine Scheu, wenn du jetzt sehr schnell und gezielt vorankommen möchtest, dann kann ich nur zu Matchory raten.

Somit heißt es jetzt: Leg los und starte dein Buisness! 🙂

Kontakt:

Aiko Wiegand

www.matchory.com

Mail: aiko@matchory.com

Dorothea Whitehead

Dorothea Whitehead

Doro ist seit Juni '17 bei PLJ dabei und kümmert sich hier um die Administration, Blogs und Organisatorisches. Mit Ellis zusammen ist sie selbst begeisterte Amazon-Sellerin und natürlich hat der spannenden Weg zum Amazon-Biz über PLJ begonnen. Doro hat zwei Kinder: "Das Beste ist, dass ich mein Muttersein und das Business hervorragend vereinbaren kann."


Related Articles

Who is Who der Amazon Prominenz: AMZCON und PLD Lineup

Immer wieder spannend wer sich dieses Jahr so auf den verschiedenen Konferenzen zum Thema eCommerce und Amazon herumtreibt oder sogar

Jungle Scout jetzt auch in DE: Was kann das Tool eigentlich?

Produktrecherche ist immer ein großes Thema in der FBA Community. Sowohl neue Verkäufer die gerne ihr erstes oder zweites Produkt

10 sinnvolle Alibaba Alternativen für Amazon FBA Sourcing

Gerade als Anfänger ist es oft schwierig heraus zu finden wo die eigentlichen Waren eingekauft werden können. Wer sich für