Kriege die E Mail Adressen deiner Amazon Kunden (Teil 2)

Kriege die E Mail Adressen deiner Amazon Kunden (Teil 2)

Du willst deine Amazon Kunden weiterhin Kontaktieren – sie zu Fans deiner Marke machen?

Zwar gibt dir Amazon nicht direkt die Möglichkeit die Mailadressen deiner Kunden zu bekommen…aber es gibt verschiedene interessante Wege um trotzdem an die Kontaktdaten zu gelangen.

Und das sollte dir überaus wichtig sein, denn so kannst du mit deinen Kunden in Kontakt bleiben und auch in Zukunft an sie weiter verkaufen.

Solltest du dich dann später dazu entschließen deinen eigenen E-Commerce Store zu eröffnen kannst du deine bestehenden Kunden gleich mit nehmen.

Letzte Woche gab es den ersten Teil der Videoserie zu sehen und heute geht es weiter mit Teil 2. Wie kriegst du deine Amazon Kunden auf deine eigene E-Mail Newsletterliste?!

Viel Spaß damit und viel Erfolg beim ausprobieren 🙂

Cheers-


Related Articles

Einzelunternehmer oder UG Amazon FBA Gründung (Teil 2)

Du willst jetzt los legen mit deinem Amazon Business und das einzige was dich noch aufhält ist die Unternehmensform? Letzte

Wie du mit Logistikern kooperierst für dein Amazon FBA Business

Anstatt mit Air Express (UPS, DHL, Fedex etc.) deine Ware zu importieren, kannst du ab größeren Mengen (ca. 500kg) auch

Launching Strategie (Teil 1) – so pusht du dein Amazon Produkt von Anfang an

Diese Woche geht es um die Launch Strategie, also in Deutsch: “Wie führst du dein neues Produkt richtig bei Amazon

9 comments

Write a comment
  1. Bernhard
    Bernhard 10 December, 2015, 13:04

    Danke, Gil, super Tipps!

    Frage: Ist es erlaubt auf einer (PDF) Rechnung, die ich über Amazon versende auf meine Webseite hinzuweisen? Z.B. für Garantie oder Freebies zum Produkt.
    + Text in der Mail selbst nach dem Motto “weitere Infos zu Garantie etc. siehe Rechnung im Anhang” oder kennst Du Fälle bei denen Amazon das unterbunden hat?

    Danke
    Bernhard

    Reply this comment
    • Gil
      Gil Author 10 December, 2015, 14:32

      Ist von Amazon nicht erwünscht direkt auf deine Seite zu verlinken. Nur Links zu Amazon gehen klar.

      Besonders zu beachten, nie auf Seiten verlinken (egal ob Verpackung oder deine Page) auf denen du das Produkt auch selber unabhängig von Amazon verkaufst.

      Reply this comment
      • Bernhard
        Bernhard 10 December, 2015, 14:40

        D.h. im PDF (!!!) muss ich auch die URL aus meinem Briefkopf entfernen?
        Ich sprach nie von der Email selbst, nur von der Rechnung im Anhang.
        Oder hattest Du Dich darauf bezigen?
        Danke

        Reply this comment
        • Gil
          Gil Author 10 December, 2015, 14:48

          Auch in der Rechnungs-PDF ist die URL nicht erwünscht 😉

          Reply this comment
  2. Georg
    Georg 16 December, 2015, 11:30

    Also muss ich eigentlich eine extra Seite erstellen auf der ich nicht meine Produkte verkaufe (auch keine Subdomain) auf welche ich die Kunden leiten kann. Oder muss das eine Subdomain der Amazon Seite sein.
    Mir ist das nicht ganz klar geworden, da Amazon doch verbietet in den Richtlinien, dass man auf der Verpackung oder Beilage etc. der Bestellung auf dritte Webseiten hinweist.

    Reply this comment
    • Gil
      Gil Author 16 December, 2015, 11:45

      Hi Georg,

      genau richtig: du erstellt eine eigene Seite für deine Brand 🙂

      Amazon kann das so direkt nicht verbieten (fast jede große Brand wie Nike, Apple, etc. haben ihre Homepage auf der Verpackung) – wichtig ist, dass du auf der Page deine Produkte nicht verkaufst sondern auf dein Amazon Listing verlinkst.

      Falls du noch nicht aktiv auf Amazon verkaufst – mache dir hierüber noch nicht zu viele Gedanken. Leg erstmal los 🙂

      Cheers-

      Reply this comment
  3. Georg
    Georg 16 December, 2015, 11:55

    Also wenn ich auf http://www.meinladen.de/rabatte auf der Verpackung werbe und auf http://www.meinladen.de verkaufe ist es dann ok oder ist das schon verboten?

    Reply this comment
    • Thomas
      Thomas 17 December, 2015, 15:02

      Amazon würde es sicher gerne sehen, wenn du auf meinladen.de zurück auf den Amazon Shop linkst.

      Nach meinen Erfahrungen, wird deine Webseite auch nicht gleich von Besuchern überschwemmt, denn sie haben bei Amazon gekauft und gehen ziemlich sicher auch wieder dort einkaufen.

      Oftmals wird auf meinladen.de/garantie eine Garantieverlängerung angeboten. Dann kannst du auch neue Produkte per Newsletter promoten.

      Gruss Thomas

      Reply this comment
  4. Georg
    Georg 20 December, 2015, 06:18

    Das sind auf jeden Fall ein paar gute Ideen.
    Mal schauen wie ich die umsetzen kann.
    Danke für die guten Tipps.

    Reply this comment

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Erfolg auf Amazon?

In 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Seller

Kostenloses E-Book!

Free E-Book als PDF nach der Anmeldung zum Newsletter.

Willkommen