Launching Strategie (Teil 2) – so pusht du dein Amazon Produkt von Anfang an

Launching Strategie (Teil 2) – so pusht du dein Amazon Produkt von Anfang an

Weiter geht´s mit dem 2ten Teil der Launch-Strategie!

Wenn du den 1sten Teil verpasst hast nicht schlimm, guckst du hier: Launch -Strategie Teil 1

Diese Woche geht es nochmal um die Launch Strategie, also in Deutsch: “Wie führst du dein neues Produkt richtig bei Amazon ein?”

Im ersten Teil des Videos ging es um die Vorbereitung für deinen Launch. Heute im zweiten Teil geht es zur Sache: wie pusht du dein Produkt auf Amazon von Anfang an!

Dein Produkt ist live und wir besprechen zusammen was du jetzt unternehmen solltest um den Amazon Algorithmus ins Rollen zu bringen 🙂

Weiter geht es mit der einfachen Taktik die mit diesen zwei “Tools” funktioniert:

  1. Deine Liste mit Freunden & Bekannten nutzen um Reviews und Sales zu generieren.
  2. Deine eigene Facebook Page oder Gruppe nutzen um…(du hast es erfasst) Reviews und Sales zu generieren.

Die Tools die wir im ersten Video zusammen aufgebaut haben werden jetzt verwendet!

Viel Spaß damit!

 

Links:

https://www.amztracker.com/

https://amzshark.com/

 

 

Transcript:

Moin, Gil hier von Private Label Journey. Heute geht es weiter mit dem 2ten Teil der Launch Strategie. Wenn du den ersten Teil verpasst hast, spring ein Video zurück. Ansonsten gehts jetzt weiter mit dem 2ten Teil: Schritt 3 und Schritt 4 wie du dein neues Produkt bei Amazon platzierst. Und von Anfang an erfolgreich im Marktplatz dafür sorgst das es gut los geht. Also wir hauen direkt rein mit dem Content, viel Spaß!

Dein Launch: deine Produkteinführung. Und wenn du dein Produkt eingeführt hast, dann kommen wir zu Schritt 3 und Schritt 4. Jetzt geht es darum die Punkte 1 und 2 auszunutzen. Du musst nämlich in Punkt 3, sobald du dein Produkt online hast, es Online erschienen ist. Sprichst du deine Family, Freunde und Bekannte an und sagst: “Hey Leute klickt auf den Link, ihr könnt mir jetzt helfen!” Ihr würdet mir einen riesen Gefallen tun wenn ihr das kauft und das ganze bewertet wenn ihr es bekommen habt. Eine ehrliche Bewertung von euch wäre der Hammer. Da solltet ihr schon paar Leute zusammenkriegen.

[Bei diesem Schritt ist es wichtig, dass ihr Amazon direkt das richtige Signal geben wollt. Und das macht ihr durch eine Super URL. Eine Super URL ist nicht einfach der Link zu eurem Produkt, sondern in

diesem Produkten-Link ist das Keyword / der Suchbegriff mit einbehalten. Den ihr am Anfang fokussieren wollt. Wenn ihr also Angler-Stiefel verkauf, dann ist da zum Beispiel das Keyword Angler Stiefel mit drin. Es gibt verschiedene Resource Pages wo ihr diese Super URL kreieren könnt. Unter anderem ist das AMZ Tracker. Eine Software-Lösung die euch dabei hilft diese Super URL zu kreieren. Ihr schickt euren Familienmitgliedern und Freunden, Bekannten diese Super URL.]

Wir können eine Nutzung der Super URL nicht länger empfehlen! Es verstößt gegen Amazon TOS und ist dazu nicht mehr sehr wirksam.

Dann gibt es zwei Möglichkeiten:

entweder ihr macht das über einen Gutscheincode, den ihr bei Amazon erzeugt, wo die Leute das relativ günstig bekommen. Oder so mach ich´s ihr lasst sie das für den vollen Preis kaufen gebt ihnen das Geld aber in Bar oder per PayPal oder Überweisung einfach so zurück. So mit ist es für Amazon nicht eindeutig, dass ihr da irgendwie einen Gutschein benutzt habt. Und feuert somit den Amazon Algorithmus an, denn was will AMZ, die wollen verkaufen. Wenn ihr von Anfang an Leute habt die euer Produkt kaufen. Das ist genau das wonach Amazon sucht und ihr werdet nach und nach für diese Keywords, die in der Super URL enthalten sind, steigen in den organischen Rankings und das ist ja fernes Ziel. Unser Ziel dass wir erreichen wollen: organische Verkäufe. Und dann ist der vierte Punkt: und jetzt wird es wieder spannend jetzt könnt ihr das erste mal eure Facebook Gruppe oder Facebook Like Page verwenden. Indem ihr nämlich hier eine Aktion macht. Facebook Aktion nenne ich diesen vierten Schritt. Ihr geht jetzt also zu eurer Like-Page und macht ein cooles Foto oder zeigt verschiedene Fotos von eurem Produkt, und sagt: „Leute wir haben unser erstes Produkt Online.“ “Wir verkaufen ab jetzt auch Angler-Stiefel: die sind perfekt vor euch. Ihr wisst, wir kennen uns mit dem Angeln aus. Unsere Mission / Ziel ist es die beste Angler Gear zu machen die es gibt. Und wir haben unser erstes Produkt und zu diesem speziellen Anlass bekommt ihr hier darauf 95 Prozent Rabatt. In der Regel werden einige Leute daran interessiert sein euer Produkte testen.  Und die sind dann auch bereit, weil sie euch kennen euch nacher ein Review zu hinterlassen. Und das könnt ihr immer wieder verwenden: deswegen ist diese Facebook Page, diese Like Page eine Strategie für den Longterm also

für für die längere Sicht. Ihr baut die einmal auf, könnt dann aber

mit jedem neuen Produkt und auch mit einem alten Produkt immer wieder an

diese Leute heran treten und sagen hier: “spezielle Aktion 50 Prozent 90 Prozent Rabatt.” Und ihr habt die Möglichkeit mit den Leuten zu sprechen und zu fragen wie ihnen das Produkt gefällt. Ihr werdet da, weil es eure Zielgruppe ist, eure Nische ist vielleicht noch interessante neue Ideen bekommen was ihr an dem Produkt noch verbessern könnt, oder welches neue Produkte ihr machen könnt. Und mit diesen Schritten, hast du die Möglichkeit und solltest du es schaffen bei Amazon mindestens 10 Bewertungen einzusammeln. 10 positive Bewertung. Die Bullishit-Grenze nenne ich das so gerne. Kleiner Disclaimer: es kommt auf die Nische an: wenn jetzt die stärkste Konkurrenz selber nur fünf Bewertungen hat, dann ist das nicht so wichtig, dann reichen auch fünf Bewertungen. Also das müsst ihr erreichen um dann überhaupt erstmal in Gang zu kommen und euer Produkt wirklich auf Amazon platziert zu haben. Wenn ihr das also alles durchlaufen habt, dann ist das erste große Ziel, der erste große Meilenstein ist es zehn

Bewertungen zu sammeln. Wenn ihr diese Bewertung habt, dann wird

es Zeit für Pay Per Click. Und da werde ich demnächst mal ein

bisschen genauer drauf eingehen. Mit dieser Wechselwirkungen habe ich

die Möglichkeit von Anfang an mein Produkt auf zehn Bewertungen zu pushen. Und somit direkt PPC schalten zu können und direkt den Amazon-Algorithmus schon mal ins Rollen zu bringen. Du solltest nähmlich versuchen hier bei Schritt 3 & 4 das ein bisschen zu timen: Und möglichst dafür zu sorgen dass nicht an einem Tag 20 Leute das kaufen sondern vielleicht eher an vier Tagen jeweils 5. Um so ganz langsam und natürlich gesehen in den Verkäufen zu steigen und immer mehr zu generieren.

Das wars zur Launch Strategie von mir heute. Cool, dass du dabei warst! es hat dir Spaß gemacht und du hast ein bisschen was neues gelernt vielleicht sogar. Probier es aus!

Das wars von mir, nächste Woche geht’s weiter. Ihr wisst jede Woche kommt von mir ein neues Video nächste. Nächste Woche kommt wieder eins. Ich freu mich drauf! Wenn ihr Fragen habt oder Anmerkungen, einfach gerne kommentieren. Ich bin da, ich antworte gerne, ich bin gespannt was ihr zu sagen habt. Und dann würde ich mich natürlich über einen Like freuen. Und wenn ihr auf dem laufenden bleiben wollt, einfach abonnieren. Ciao, Bye Bye.


Related Articles

Lieferanten Bewertung – für Amazon FBA (Teil 1)

Im neuen Video 2 Teiler geht es um deinen Lieferanten. Du stehst in Kontakt mit verschiedenen Lieferanten für dein Amazon

Amazon DE vs US (Teil 2) – wo verkaufst du am besten?

Heute geht es mit dem 2ten Teil weiter zum super interessanten Thema: wo soll ich verkaufen in Deutschland oder USA?

Erstelle erfolgreiche Amazon PPC Kampagnen (Teil 1)

Was ist das wichtigste Tool um deine Produktverkäufe auf Amazon zu pushen? Wie kommst du auf die erste Seite der

1 comment

Write a comment
  1. Christina
    Christina 3 March, 2016, 07:22

    Hallo Gil,

    vielen Dank für dieses hilfreiche Video! Weiter so…

    Reply this comment

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Erfolg auf Amazon?

In 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Seller

Kostenloses E-Book!

Free E-Book als PDF nach der Anmeldung zum Newsletter.

Willkommen