Alibaba und die 40 Piraten – Produktpiraterie auf Alibaba

Alibaba und die 40 Piraten – Produktpiraterie auf Alibaba

Fälschungen, Patente und die Verletzung der Rechte anderer sind im online Handel und gerade auch auf Amazon ein großes Thema.

Beim Sourcing in Asien sollte man besonders vorsichtig sein keine bestehenden Geschmacksmuster oder ähnliches zu verletzen. leider nehmen gerade die Chinesen das häufig nicht so ernst wie wir in Deutschland.

Aus diesem Grund haben wir Markenspezialist Rolf Claessen gebeten uns mal genauer aufzuklären was da bei Alibaba eigentlich los ist und worauf man achten sollte. Daher, Bühne frei für Rolf:

In diesem Artikel erkläre ich den Background zu Alibaba und dort angebotenen Produktfälschungen und erkläre dann, was das für Händler in der EU bedeutet, die Ware über eine Plattform der Alibaba-Gruppe beziehen.

Etwa 85% der vom deutschen Zoll (Quelle) und etwa 87% der vom US-Zoll (Quelle) aufgegriffenen Piraterieware stammt aus China bzw. Hong-Kong.

Ende 2015 vertrieb Alibaba pro Quartal Plagiate für etwa 45 Mrd. USD bei einem Gesamtumsatz von 112 Mrs. USD (Quelle). Die gefälschten Produkte werden in erster Linie über die Plattform Taobao vertrieben (Quelle). Das U.S. Office of the Trade Representative (USTR) pflegt eine schwarze Liste mit Ländern und Handelsplattformen, die besonders notorisch gefälschte Produkte vertreiben. Ende 2016 kehrte der Alibabakonzern auf diese Liste zurück, In dem Bericht wird angemerkt, dass bis zu 90% der auf Taobao angebotenen Waren gefälscht sind (Quelle). Wenn westliche Firmen Angebote beispielsweise auf Aliexpress beanstanden wollen, kommen sie auf ein Formular in chinesischer Sprache und der Support beantwortet wohl auch keine entsprechenden Fragen (Quelle).

Jack Ma verteidigt sich relativ dreist damit, indem er sagt, die gefälschten Produkte seien besser als die Originale (Quelle).

Die chinesische Handelsaufsicht SAIC hat seit einiger Zeit Ermittlungen gegen Alibaba aufgenommen. Jack Ma hat daraufhin sein Anti-Produktpiraterie-Team auf 300 Personen ausgebaut (Quelle). Im Januar 2017 hat Alibaba sogar zwei Händler verklagt, die mit gefälschter Ware gehandelt haben (Quelle).

Was muss ich als Händler in der EU wissen, wenn ich Ware über eine Firma aus dem Alibaba-Konzern beziehe? Man muss erst einmal davon ausgehen, dass die Chance recht hoch ist, dass man mit den Waren in Schutzrechte wie Patente, Marken oder Designs in der EU eingreift. Während man das bei Marken recht leicht überprüfen kann, ist das mit Designs schon schwieriger und bei Patenten sehr aufwändig und damit teuer. Auch bei den auf den Waren oder Verpackungen aufgebrachten Gütezeichen und -siegel (z.B. CE-Zeichen, TÜV, …) muss man vorsichtig sein, da diese geschützt sind und nur mit Zustimmung der Rechteinhaber verwendet werden können. Selbst wenn die chinesischen Händler Lizenzen oder bestimmte Produkteigenschaften zusichern, wird es schwer gegen diese Händler in China vor Gericht vorzugehen, wenn sie gegen diese Verträge verstoßen. Einem Gerichtsstandort in Deutschland werden sie deshalb auch kaum zustimmen.

Zwei interessante Meldungen zum Schluss: auf der Webseite der Tagesschau wurde am 21. Januar 2017 verkündet, dass Alibaba bis 2028 Partner der Olympische Spiele wird (Quelle). Und Alibaba möchte in Bulgarien eine Niederlassung oder ein Logistikzentrum errichten (Quelle).

Na dann – es wird bestimmt nicht langweilig!

 

Zur Info:

Rolf Claessen ist zu erreichen bei FREISCHEM & PARTNER, hier findet ihr seinen Youtube-Kanal, den Beweis für seinen Klout-Score von 67 und die Zeitschrift World Trademark Review .

Rolf Claessen

Rolf Claessen

Rolf Claessen ist Partner bei der Patentanwaltskanzlei FREISCHEM & PARTNER, hat einen eigenen Youtube-Kanal, einen Klout-Score von 67 und wird von der Zeitschrift World Trademark Review seit 2015 unter die besten Markenspezialisten weltweit gewählt. Er hat drei Kinder und lebt mit seiner Familie in Köln.


Related Articles

Amazon expert – Joanna Stark: Proactive Amazon

Expanding your business from traditional brick and mortar stores or from your website to an online marketplace like Amazon can

Podcast zum Thema Versand durch Amazon?

Existieren deutschsprachige Podcasts zum Thema Amazon FBA? Ich glaube nicht wirklich. Zumindest habe ich noch nichts gefunden. Eigentlich würde ich schon länger

Mastermind Gruppen: Wie Masterminds deinen Erfolg stärken!

Aus eigener Erfahrung können wir vom Private Label Journey Team sagen das es durchaus möglich ist durch Teilnahme an einem

No comments

Write a comment
No Comments Yet! You can be first to comment this post!

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*

Erfolg auf Amazon?

In 5 Schritten zum erfolgreichen Amazon Seller

Kostenloses E-Book!

Free E-Book als PDF nach der Anmeldung zum Newsletter.

Willkommen