USA oder Deutschland: Vor und Nachteile für ein Amazon FBA Business

USA oder Deutschland: Vor und Nachteile für ein Amazon FBA Business

Die längste wholesale jerseys Zeit bin ich davon ausgegangen, dass ich Private Label Produkte By auf amazon.de verkaufen möchte. Mit beginn der Recherche bin ich mir aber nicht mehr so sicher, ob das wirklich die Richtige Entscheidung ist. Deshalb liste ich hier (für mich) Vor- und Nachteile des “FBA USA” vs “FBA Deutschlands” um später eine gute Entscheidung zu fällen, was für mich die beste Lösung ist

USA VS Deutschland

 
USA

Deutschland 

 

Sprache
Gutes Marketing Englisch ist für mich sicher schwierig. Das muss also an dritte weitergegeben werden und kann nicht von mir selbst gemacht werden. 
Deutsch (Schweizer-Deutsch) ist meine Muttersprache. Auch wenn ich nicht davon ausgehe, cheap jerseys China Listing-Texte und andere wichtige Texte selbst zu schreiben, so kann ich doch nachvollziehen, wie IT-Consulting gut die Qualität eines Textes ist. Ein grosser Vorteil. 

 

Leute für Reviews finden
Ich habe einige Freunde in den USA, die mein Produkt kaufen und bewerten können. Jedoch nicht so viele wie in Deutschland. 
Meine Familie und viele meiner Freunde leben in der Schweiz, deshalb ist es nicht cheap jerseys ganz so einfach, viele Käufer und Reviewers aus dem engeren Kreis A zu finden. In Deutschland habe ich aber wohl auch genug connections, dass ich recht schnell 20-30 Reviews hinbekommen kann, zumindest auch wenn ich die Hello Produkte praktisch Kostenlos gebe. Dazu mehr aber später 

 

Aufbau von Traffic Quellen
Aufbau eines eigenständigen Netzwerks Hello / Blogs zum Thema bedarf sehr guter Englischkenntnisse oder  guter Englischer Texter
Aufbau von Traffic mit weniger Konkurrenz, je nach Thema aber auch nicht einfach

 

Zoll und Steuern
Steuern zum Teil nach Bundesstaat unterschiedlich
??

 

 


Related Articles

5 Tools die jeder FBA Seller kennen sollte: Amazon PPC (Teil #1)

Den Überblick behalten. Wachsen. Veränderungen sofort mitbekommen. Das alles sind Dinge, die für einen Amazon Verkäufer wichtig sind. Egal ob Amazon PPC,

Unique Promo Codes erstellen für Amazon Tester

In den vergangenen Wochen wurden wir bereits unzählige Male gebeten zu erklären wie die Erstellung von einzigartigen Rabattguscheinen im Backend

Amazon Paid Traffic done right – Facebook Werbung

Amazon-Sales, die über Facebook Werbung generiert werden, sind nicht messbar? Doch! Zu dem Thema hat Christian Här von KAVAJ als

13 comments

Write a comment
  1. Daniel
    Daniel 1 June, 2015, 13:51

    Hallo Thomas

    Habe gerade begonnen mich mit dem Thema fba zu beschäftigen! Würde gerne Produkte auf amazon.de vertreiben. Kennst du eine möglichkeit die Verkaufszahlen eines Produktes herauszubekommen? Das würde mir Mut machen ein Produkt tatsächlich in China zu bestellen und Online zustellen. Jungle Scout scheint ja nur für amazon.com zu funktionieren.
    Vielen Dank das du deine Erfahrungen hier teilst es gibt sehr wenig Infos auf Deutsch.

    LG Daniel

    Reply this comment
  2. thomas
    thomas 4 June, 2015, 14:49

    Für Deutschland habe ich noch kein Tool gefunden. Amerika ist besser. Auch mit AMZShark kann man ganz genau verfolgen, wie viele Units pro Tag eines Konkurrenten verkauft wurden.

    In Deutschland musst du den BSR (Bestsellerrank) anschauen und dir dazu eine Meinung bilden. Evt. gibt es auch Quellen im Netz, die sagen wie viele Sales welcher BSR in Deutschland ist.

    Reply this comment
  3. Paul
    Paul 2 October, 2015, 02:34

    Hallo Thomas,

    wie hast du dich nun entschieden? Da die Website ja von Private Labeling handelt, würde mich interessieren, ob du es nun aktiv machst, auf welchem Markt und wie es läuft?

    Lg

    Reply this comment
  4. Thomas
    Thomas 2 October, 2015, 08:09

    Hi Paul

    Ja, ich bin jetzt schon seit nem halben Jahr in vollem Schwung mit dabei. Meine Produkte gibts bis jetzt erst in den USA. Das war für mich die bessere Entscheidung (Ich lebe ja in der Schweiz). Mein Partner Gil zieht sein Business in DE hoch, das ist dann besonders optimal, um die Erfolgswerte zu vergleichen.

    Und ja, ist alles Private Label.

    Es läuft ganz gut soweit. Zur Zeit fliesst halt sehr viel der Einnahmen in den Ausbau der Produkte und in das Füllen der Lager.

    Kann mich aber nicht beklagen.

    Gruss Thomas

    Reply this comment
  5. Paul
    Paul 2 October, 2015, 10:04

    Hallo Thomas,

    danke für deine schnelle Antwort.

    Machst du das als Nebenberuf, oder mittlerweile Hauptberuflich?
    Denkst du ist es möglich es wirklich groß zu machen – realistisch – wenn man dahinter ist?

    Wer ja ein bisschen über Intelligenz verfügt, weiss ja schon, dass sehr viele Online-Kurse extremer Scam sind und das Thema so extrem hochschaukeln.

    Andere Situation:

    Was denkst DU, wäre DEINER Meinung nach die beste Möglichkeit um in Österreich zu starten? in .DE oder auf .com sellen?

    Ich nehme an, du machst es auch mit Alibaba & Co und checkst dir deine Produkte über China etc.

    ?

    Lg Paul

    Ps.: Wie wird man angenommen für die FB Gruppe? Hab ne Anfrage gestellt.

    Reply this comment
  6. Thomas
    Thomas 2 October, 2015, 11:06

    Hallo Paul

    Ich habe ein Einkommen aus Werbung/Affiliate von Webseiten, Private Label ist mein einkommen noch nicht Hauptberuflich, da ich sowieso alles wieder reinstecke.

    Denke man kann mit etwas Hartnäckigkeit sehr schnell ein tolles Business mit FBA aufbauen, ob das gleich Millionen sind, bezweifle ich auch, aber wenn du mal 10-20k im Monat rausziehen kannst, dann brauchst du auch nicht Millionen.

    Ich finde den Kapitalbedarf am Anfang ziemlich mühsam. Sagen wir du willst 10 Produkte starten die jeweils 3000 kosten, dann bist du schnell bei ner anständigen Summe. Wenn du eins nach dem anderen machst, dann dauert es halt etwas länger.

    Aus Österreich ist es wohl wie aus der Schweiz. DE oder USA geht beides, denke das ist Geschmackssache. Total unterschiedliche Märkte mit unterschiedlichen Vor- und Nachteilen.

    Facebook Gruppe dauert 0-3 Stunden, dann solltest du Approved sein 😉

    Reply this comment
    • Paul
      Paul 2 October, 2015, 11:29

      Danke für deine ausführlichen Antworten. Freu mich auf die FB Gruppe.

      Bezüglich at/ch. CH ist sicher angenehmer bezüglich Steuern, und somit attraktivere Margen ;).

      Lg und bis Bald in der Fb Gruppe

      Reply this comment
  7. sergei
    sergei 18 January, 2016, 17:01

    Grüezi Thomas

    Super Podcast! Danke dass ihr es macht.

    Wenn ich ein Vorschlag geben darf, es wäre cool wenn du/ihr über die folgende Themen sprechen könntet:

    – wie kann ich als Europäer in der USA verkaufen?
    – muss ich eine Firma gründen?
    – wie ist es mit dem Steuer? Muss ich in den USA und auch in der Schweiz (oder wo immer ich bin) Steuer zahlen?

    Ich glaube, dass viele könnten davon profitieren, wenn ihr über diesen Themen sprechen könntet

    Liebe Grüsse aus Schaffhausen
    Sergei

    Reply this comment
    • Thomas
      Thomas 20 January, 2016, 12:23

      Hi Sergei

      Danke für deinen Input. Das ist definitiv ein spannendes Thema. Werden wir bald möglichst in Angriff nehmen.
      Gruss Thomas

      Reply this comment
  8. Florian
    Florian 19 January, 2016, 10:40

    Lese gerade den Artikel durch – da fällt mir auf, dass Du einen der wichtigsten Vorteile für FBA in den USA vergessen hast: Absatz 🙂
    Die Wahrscheinlichkeit dass Du dort mehr verkaufst – wenn Du gut rankst – ist deutlich größer und spricht ebenfalls für die USA. Wobei ich ehrlich gesagt erst die Erfahrung in DE sammeln möchte und dann die Produkte für weitere Länder optimieren werde. Ich denke so lernt man einfacher und besser.

    Reply this comment
    • Thomas
      Thomas 20 January, 2016, 12:25

      Das Stimmt Florian, “wenn du gut rankst”.

      Die Wahrscheinlichkeit in Deutschland gut zu Ranken, ist dafür (noch) viel grösser.

      Es funktioniert beides 🙂

      Reply this comment
  9. Shanty
    Shanty 30 January, 2017, 22:08

    HI Thomas, ich würde auch gerne auf dem USA FBA Markt starten, finde aber noch wenige Informationen dazu im Netz. iIt welcher Rechtsform hast du gestartet, und welche Versicherungen würdest du empfehlen, zu Beginn, aber vielleicht auch später? Wie finde ich einen Steuerberater der in Deutschland ansässige FBAler beraten kann, die in den USA verkaufen? Ich hoffe, du kannst mir dazu einige Tipps geben, das wäre super! Danke schon mal 🙂

    Reply this comment

Write a Comment

Your e-mail address will not be published.
Required fields are marked*